Posts by Der_Planer

These pages have been installed especially for the users of our software to exchange among themselves and with us, information, news, pictures and files. No matter if Dietrich's joinery program or DC-Statik, all wood construction professionals are right here. Of course also those without timber construction software :)


If you want to become active yourself, register without obligation with a user name and a password. To do so, click on "Create user account" on the left side.


We wish all our visitors an informative and pleasant stay at Dietrich's FIX.


Your Team Dietrich's Online - Wood construction is our program

    You can change it once, then save this window in the bibliothek (D-CAM 1-5-2)

    In other drawings, that are already finished, you can delete the data window and add the new window from the bibliothek.


    If the other drawings are not yet done, it will be better to save an empty drawing with the new data window as template (1-3-1), and use it for future drawings.

    So ein Carport würde ich komplett in Dicam bauen. Als Einsteiger wäre dies ein ideales Projekt, um Dicam ein wenig kennen zu lernen.

    Beginne mit einem Eckpfosten und kopiere ihn ein paar Mal so, dass die 10-Meter-Strecke sauber eingeteilt ist.

    Kopiere die Pfosten in der 4,20 m-Richtung.

    Jetzt hast Du gute Klickpunkte für die Doppelzangen, die sind schnell eingegeben und bilden ihrerseits Fangpunkte für den ersten Dachbalken.

    Dachbalken auf Länge schneiden, Kopf anschneiden und mehrfach kopieren.

    Dann die Kopfbänder eingeben und alle Bohrungen erzeugen, wenn es sein soll, gleich mit Bolzen und Nägeln.

    Das Modell könnte mit etwas Übung in einer Viertelstunde fertig sein. Kein Problem, wenn es beim ersten Mal eine Stunde dauert.

    Zu der Zeit als ich noch einen Plotter hatte, war es ein älteres HP-Modell mit 36-Zoll-Rolle. Kleiner machte keinen Sinn.

    Den Plotter hatte ich aber so wenig gebraucht, dass nicht nur die Tintendüsen, sondern auch der Druckschlitten eingetrocknet waren.

    Seitdem bin ich ohne Plotter sehr zufrieden. Wenn ich Pläne brauche, wird ein Plot-Service beauftragt, genauso machen es auch einige meiner Kunden. Das spart Zeit und Geld.

    Man kann den Kehlsparren doch einfach verlängern, wenn er nicht wunschgemäß erzeugt wurde. Wenige Klicks in Dicam reichen dafür.


    Alternativ kann man die rechte Dachfläche so verformen, dass der Kehlsparren die hohe Traufe nicht mehr findet, dann Kehlsparren neu berechnen, und er sitzt perfekt.


    Im Bild: blaue Dachausmittlung durch grüne Ausmittlung ersetzen, rote Linien entfallen.


    Snag_479ec72.png

    Dein Problem kann ich nicht lösen, aber mich interessiert, warum Du überhaupt einen Virenscanner benutzt?

    Seit Windows 10 habe ich keinen zusätzlichen Scanner mehr installiert. Der Defender arbeitet zuverlässig und mein PC bleibt sauber.

    Mir ist das schon öfter passiert, dass ich beim Wählen eines Icons daneben gegriffen und die Leiste erwischt habe. Dann dockt sie sich anderswo wieder an, aber sie ist nie einfach weg. Deshalb habe ich genau diese Methode beschrieben, um sie wieder an ihren Platz zu bekommen.


    Ob sich die Leiste beim Aus- und wieder Einschalten ihre alte Position merkt, das weiß ich nicht, kann man sicher probieren.

    Wenn die Position nicht gemerkt wird, verschiebt man sie genauso wie ich es beschrieben habe. Dafür muss man sie nicht Aus-/Einschalten.

    Die Anfasser sind natürlich da. Ich zeige mal einen Ausschnitt aus dem Originalbild:

    Draufklicken, festhalten und ziehen.


    Snag_3711d5e6.png



    Ganz klar, wer mit gespeicherten Arbeitsumgebungen umgehen kann, der überschreibt einfach die kaputte Darstellung und ist wieder bereit. Ich kann sowas nicht ohne Führerschein...

    Die Icon-Leisten haben einen "Anfasser", das ist der schmale grau geriffelte Streifen am Anfang jeder Leiste. Wahrscheinlich bist Du da versehentlich drauf gekommen und hast die Leiste von ihrem Platz gezogen, und sie hat sich woanders angedockt. Klicke auf den Anfasser, und zieh sie dort hin, wo Du sie brauchst. Der Platz, wo man sie loslassen muss, ist nicht ganz einfach zu finden, aber nach wenigen Versuchen sollte das gelingen.

    Das Video finde ich auf der yt-Seite von Dietrichs auch nicht, dafür ist es vermutlich zu alt.

    Die Funktion ist aber fast selbsterklärend.

    Wenn Du in der Direkten Freien Dachfläche mehr als 3 räumliche Punkte anwählst, bekommst Du eine windschiefe Fläche hin. Außer den verzogenen Dachrändern ist nur noch die Sparrenrichtung festzulegen. Einfach mal probieren, spätestens beim dritten Anlauf klappt das.

    Ich empfehle, mit einer 4-Punkt-Fläche zu beginnen, und nachdem Du das Prinzip erkannt hast, gehe an Flächen mit mehr Punkten.

    Im aktuellen Projekt habe ich im Grundriss (DG_98) eine Hilfsgeometrie für die Bau-Achsen angelegt und vermaßt.

    Wenn ich in Dicam einen Grundriss ablege und dabei die Zeichelemente einschalte, kommen die Achse und deren Maße auch mit auf den Plan.


    Aber: Auf dem Plan sind es keine Maßketten mehr, sondern nur noch einzelne Linien.

    Die Texte (ISOCPEUR) werden breitgezogen und sind nur sonderbar zu bearbeiten. Die Texthöhe ist auch nicht plausibel.

    Wenn ich sie einzeln löschen will, kann ich sie anwählen, und sie werden hervorgehoben, das ist in Ordnung.

    Wenn ich sie jedoch verschieben oder editieren will, bekomme ich sie nur mit der Fensterauswahl angewählt, nicht mit Linie oder dem Überfahren mit der Maus.

    Das Kopieren eines Textes mit 3-1 gelingt auch nicht, obwohl er dafür gewählt werden kann.


    Snag_706a51e0.png

    Um den Zapfen rund zu machen, würde ich ein Hilfsbauteil erzeugen und darauf eine Gruppe von Bohrbearbeitungen übertragen.

    Das Hilfsbauteil kann an die entsprechenden Stabenden kopiert werden, dann eine Neuberechnung mit 3-1-9 ausführen.


    Auch wenn die Maschine daran eine Zeit lang knabbert, bin ich überzeugt, dass sie das schneller und sauberer macht als Handarbeit.


    pasted-from-clipboard.png